Nexus 4 – Ein Erfahrungsbericht

Die erste Woche mit dem Google (LG) Nexus 4 sind rum und ich muss sagen: Es macht sich gut. Es liegt top in der Hand und fühlt sich sehr wertig an. Dazu trägt sicherlich die beidseitige Verglasung bei, dadurch sieht es schon verdammt gut aus. Meine prinzipielle Verachtung von Bumperhüllen und Taschen hat sich bereits gerächt, ich habe einen gaaanz kleinen Kratzer auf der Vorderseite. Vielleicht sollte ich meine Tasche mal wieder rauskramen.

Die Geschwindigkeit ist top, wie sollte es aber auch anders sein, mit den vier Kernen war das ja auch zu erwarten. Ich bin froh die 16GB Version gewählt zu haben, auch wenn ich vielleicht mit 8 hingekommen wäre, jetzt kann ich beruhigt installieren und laden… Es war schnell eingerichtet und natürlich habe ich die neuen Funktionen sofort ausprobiert. Also ein Wisch von oben mit zwei Fingern und die Einstellungen sind da. Sehr praktisch. Diese Funktion wird von mir auch schon sehr fleißig genutzt. Und natürlich Photo Sphere. Fazit: Funktioniert im Freien top z.B. weite Naturbilder. Drinnen aber nur mäßig, vor allem wenn sich etwas bewegt. Allgemein ist die Kamera sehr gut. Hier mal ein Beispielbild gegen das Licht fotografiert.

Also ich bin sehr zufrieden mit dem Nexus 4 und denke es war eine gute Entscheidung sich dieses Gerät zuzulegen. Das würde ich auch jedem empfehlen, sofern es demnächst wieder lieferbar ist 🙂

Lübecker,Geek, Student und hauptberuflich IT Betreuer an der FH Lübeck. Hier blogge ich über Technik, Hobbys und was mir sonst so passiert. Folgt mir doch auf Twitter, Google+ oder Facebook 🙂