Kabel Deutschland….

Was soll man da sagen? Ich bin seit etwas mehr als einem halben Jahr “glücklicher” Kabel Deutschland Kunde. Nachdem ich über neun Monate lang versucht habe vor meinem Umzug vor etwa 4 Jahren in meiner neuen Wohnung Internet über Kabel Deutschland zu beziehen, was aber schließlich leider nicht geklappt hat, habe ich nun digitales HD Fersehen. Das hat auch fast ohne Probleme funktioniert, wenn da nicht meine Nachbarin gewesen wäre, aber dazu später mehr…

Als ich vor etwas mehr als 6 Monaten das digitale Fernsehen bestellt habe, habe ich dies online getan, ohne dafür einen Account anzulegen. Als dann meine Zugangsdaten per Post in meine Wohnung kam, habe ich mich schon über die falsche E-Mailadresse auf der Bestätigung gewundert, aber immerhin kam die Bestätigung ja an die richtige E-Mail und Postadresse …also abgehakt. Kurze Zeit später kam dann auch das Paket mit dem Receiver und der Smartcard. Hier nur nochmal zum im Hinterkopf behalten: An meine richtige aktuelle Adresse.

Nach dem Anschließen des Receivers dann die Enttäuschung: Viele HD Sender kamen nicht rein, die Empfangsqualität war einfach zu schlecht (ja im Kabelnetz…). Was soll man machen? Den Support angerufen und dieser machte auch gleich einen Termin mit einem Techniker aus. Klang ja schon mal super. Leider sollte es nicht der einzige Termin bleiben. Als der Techniker dann kam, stöpselte er sein Messgerät ein und stellte fest: Die Empfangsqualität ist zu schlecht. Aha. Also holte er anderes Messgerät und prüfte die Leitung, was ihm dann dazu brachte zu sagen, dass da wohl was an der Leitung nicht stimmte bzw. die Qualität zwar schlecht ist, aber eigentlich noch ausreichen müsste. Könnte wohl doch der Receiver sein. Das würde er dann zurückmelden und Kabel Deutschland würde mir dann einen neuen Receiver schicken, falls dann immer noch nichts geht, müsste er nochmal kommen.

Also gesagt und getan. Ich habe zwei Wochen gewartet. Allerdings geschah nichts. Ich also wieder beim Support angerufen und die waren sehr irritiert, weil der Techniker nichts in sein Bericht geschrieben hatte. Ich also wieder das Problem geschildert (weil die sich das scheinbar nicht aufgeschrieben haben in meine Kundenakte…) und erneut einen Termin mit einem Techniker ausgemacht. Dieser kam…maß und sagte: Das liegt an der Leitung und er müsste in die Wohnung über mir. Leider war dort niemand und ich sollte mich mit meiner Nachbarin in Verbindung setzten und dann einen neuen Termin mit einem Techniker machen. Gesagt und getan. Ich habe wieder zwei Wochen damit verbracht meine Nachbarin abzupassen und einen Termin auszumachen. Ich rief dann bei Kabel Deutschland an, um den Techniker anzufordern, was aber problematisch war, denn der erste Supportmitarbeiter wollten mich gar nicht anhören, denn er war überzeugt, dass ich nur einen neuen Sendersuchlauf starten müsste, dann wird das schon wieder gehen. Die zweite hat dann nach meiner Kundennummer gefragt und wohl gesehen, dass ich schon Probleme hatte. Der dann tatsächlich ausgemachte Termin mit Techniker Nummer drei und meiner Nachbarin brachte dann die Lösung: Die Dose beim meiner Nachbarin war die Quelle der Störung.

Ab diesem Zeitpunkt war quasi alles toll. Bis letzte Woche, da habe ich mir doch glatt einen neuen Fernseher gekauft und wollte doch nun tatsächlich ein neues CAM Modul und eine Smartcard bestellen. Dies gelang mir telefonisch und nachdem ich den Mitarbeiter auch davon überzeugt hatte, dass die Emailadresse falsch ist und er meine “neue” also die, mit der ich vorher schon mein bisheriges Produkt bestellt hatte, einzugeben, bekam ich tatsächlich gestern eine Versandbestätigung.  Nur leider wurde das Päckchen an meine 4 Jahre alte Adresse verschickt, bei der ich niemals Kabel Deutschland Kunde gewesen bin. Also habe ich mal wieder die Supporthotline angerufen und diese erklärte mir, dass das ja auch keine Überraschung gewesen ist, denn schließlich ist das ja auch meine Postadresse, an die meine gesamte Post gehen würde – schon immer…..Naja, bis auf meinen bisherigen Receiver, die bisherige Smartcard oder die wöchentlichen Werbebriefe an mich. Die zählen nicht….eben alle anderen Briefe…

Ich muss jetzt tatsächlich warten, bis der Brief eventuell zurück kommt und dann erneut bestellen…mal schauen, ob das denn funktioniert…..

Lübecker,Geek, Student und hauptberuflich IT Betreuer an der FH Lübeck. Hier blogge ich über Technik, Hobbys und was mir sonst so passiert. Folgt mir doch auf Twitter, Google+ oder Facebook 🙂